• PDF in JPEG umwandeln und teilen


  • Letzthin stand ich vor dem Problem, dass ich eine PDF-Datei online zugänglich machen sollte. Ziel war es, das Dokument als Katalog darzustellen. Da mir Flash nicht liegt bzw. ich kein grosser Fan davon bin, lag es nahe, alle Seiten des Dokuments als Bildergalerie zu präsentieren. Um Zeit zu sparen suchte ich nach einer Möglichkeit, PDF-Dokumente schnell und einfach in Bilddateien umzuwandeln. Dabei wäre es von Vorteil, wenn jede Seite als einzelnes Teilbild zerteilt und gespeichert wird. Nach kurzer Suche im Internet und in Synaptic wurde ich mit imagemagick fündig.

    Weiterlesen... PDF in JPEG umwandeln und teilen

Mehrere Verzeichnisse umbenennen

Zubehör

Im letzten Artikel haben ich bereits erklärt, wie man mittels GUI einfach viele Dateien umbenennen kann. Dies kann das Programm "GPRename" auch, doch der Hauptunterschied zu „pyRenamer“ ist, dass es das Umbenennen mehrerer Verzeichnisse beherrscht.

Installation

Das Programm findet man in den offiziellen Paketquellen. Das Paket heisst „gprename“ und lässt sich durch Eingabe von

sudo apt-get install gprename

installieren. Zu finden ist es anschliessend unter Anwendungen – Zubehör – GPRename.

GPRename ist sehr einfach gehalten GPRename ist sehr einfach gehalten

Damit ich an dieser Stelle kurz die wichtigsten Funktionen zeigen kann, habe ich auf dem Desktop einen Ordner „testordner“ erstellt. Dieser enthält +40 leere Ordner, welche ich nun umbenennen möchte.

Mehrere Verzeichnisse Umbenennen

Wichtig für das Umbenennen von mehreren Dateien, ist die Auswahl des Ordner-Reiters Wichtig für das Umbenennen von mehreren Dateien, ist die Auswahl des Ordner-Reiters

Damit wir die gewünschten Verzeichnisse umbenennen können, ist es wichtig, dass der oberste Reiter auf Ordner gestellt ist. Ebenfalls sollte man wissen, dass die Änderungen erst nach betätigen der Vorschaufunktion angewendet werden können. Wenn man nur (mehrere) einzelne Verzeichnisse umbenennen möchte, so markiert man diese und die Änderungen werden nur auf diese angewandt.

Fallunterscheidung

Wie es der Name schon sagt, werden in diesem Reiter, je nach Fall, die markierten Ordner alle GROSS geschrieben oder klein... egal was man möchte.

Einfügen und Löschen

Diese Funktion ist selbsterklärend. Wichtig dabei ist, dass das Zeichen „0“ den Anfang des Namens meint, das Zeichen „1“ den ersten Buchstaben usw.

Ersetzen / Löschen

Unsere Testverzeichnisse Unsere Testverzeichnisse

Mit dieser Funktion kann man Wörter in den Ordnernamen suchen und ersetzen. Trick: Soll ein bestimmtes Wort aus den Ordnernamen gelöscht werden, so lässt man einfach das Feld, mit welchem das Wort eigentlich ersetzt werden sollte, leer.

Diese Funktion in Kombination mit der Funktion „Numerisch“ stellen wohl die wichtigsten Komponenten dieses Programms dar.

Numerisch

Mit dieser Funktion kann man sehr schnell und einfach seine Verzeichnisse durchnummerieren. „Inkrementieren mit“ bedeutet nichts anderes, als in welchen Schritten hochnummeriert werden soll. Startet man eine Nummerierung also bei 1 und inkrementieren mit 3, erhält man 1,4,7,10 als Ordnernamen.

Fazit

Meiner Meinung nach ergänzt „GPRename“ „pyRenamer“ perfekt. Obwohl es funktionsschwächer ist, glänzt es durch die Möglichkeit mehrere Ordner gleichzeitig umbenennen zu können. Aus diesem Grund gehört GPRename auf jeden Fall in jede Ubuntu-Installation.

Das Umbenennen vieler Verzeichnisse ist somit ein Kinderspiel Das Umbenennen vieler Verzeichnisse ist somit ein Kinderspiel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Letzte Kommentare

  • Mit dem Email kann ich ehrlich gesagt nicht wirklich weiterhelfen. Ich würd... Weiter...
  • in meiner config.php definiere ich // Email for sender/return path. $GLOBAL... Weiter...
  • Wie lässt du die Emails verschicken? Weiter...
  • Also bei mir funktioniert es auch ohne den Tutorial, was mich ärgert ist, d... Weiter...
  • :lol: stimmt schon... Es geht ja hauptsächlich darum, dass ich versucht hab... Weiter...