• Neuer Bereich

  • CodeschnipselUnser Interesse beschränkt sich nicht nur auf Ubuntu oder Android. Gerne spielen wir auch mit Webtechnologien und experimentieren gerne mit diesen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen einen neuen Bereich in die Homepage zu integrieren. Idee dahinter ist nicht, dass wir ellenlange How To's schreiben, dazu fehlt uns einfach die Zeit und auch das Wissen, sonder kurz und prägnant unsere Erkenntnisse festzuhalten um sie auch später in Projekte einfliessen zu lassen. Der Code wird jeweils direkt auskommentiert, so dass grosse Erklärungen möglichst entfallen. Die Codeschnipsel wurden von uns geschrieben, oder auf unsere Bedürfnisse angepasst, und können nach belieben weiterverwendet werden.

    Bei Anregungen bzw. Verbesserungsvorschlägen zögert nicht euch zu melden.
  • Tweetdeck für Android ist da!

  • qrcode-1.png.scaled500 Es ist endlich so weit. Die finale Version von Tweetdeck ist erschienen. Wer Tweetdeck vom Desktop her kennt, weiss wie gut das Programm ist!
    Das Kolonnen-Prinzip wurde konsequent umgesetzt und es werden auch viele kolonnen-spezifische Einstellungsmöglichkeiten geboten. Meiner Meinung nach schlägt Tweetdeck Seesmic, Twidroid usw. um Längen. Auch macht es nicht den Anschein, als ob es lahmt. Die wohl flüssigste Twitter-App für mein Hero.

    Aber am besten schaut selbst!

    (PS: Hover über das Bild und der QR erscheint!)

Evolution Google und Windows Mobile - 4

Internet

Geschrieben von: @studipiepst Mittwoch, den 19. August 2009 um 11:47 Uhr

Im nun letzten Teil unserer Serie geht es um die eigentliche Synchronisation. Wir haben alles soweit eingerichtet und können uns an das Windows Mobile Gerät wagen. Auf der Suche nach einem geeigneten Online-Dienst bin ich auf nuevasync.com gestossen. Eigentlich ist dieser Dienst fürs IPhones gedacht, doch er funktioniert wunderbar mit WM.

Anmelden

Zuerst muss man sich auf nuevasync.com einen Account anlegen. Dies geht schnell und einfach.

So sieht der unser Account aus.

Unser Account bei nuevasync.com Unser Account bei nuevasync.com

Dienste einrichten

Kalender

Nachdem wir uns registriert haben, können wir nun den Account einrichten. Wir möchten nur den Kalender und die Kontakte von Google synchronisiert haben. Aus diesem Grund wählen wir in der Spalte „Calendar“ den Link „Change“.

Anschliessend wir gefragt, mit was wir synchronisieren wollen. Logischerweise aktivieren wir die Synchronisation mit Google.

Mit was wollen wir synchronisieren :D Mit was wollen wir synchronisieren :D

Der Dienst wurde aktiviert Der Dienst wurde aktiviert

Am Schluss müssen wir noch unseren Dienst konfigurieren. Das heisst, wir müssen die Zugangsberechtigungen setzen. Nachdem wir unseren Google Account angegeben haben, kommt eine Berechtigungsanfrage von Google, welche wir bestätigen („Grant Access“).

Berechtigung erteilen Berechtigung erteilen

Damit haben wir den Kalender eingerichtet.

Kontakte

Bei den Kontakten ist das Vorgehen exakt dasselbe wie mit dem Kalender. Zuerst müssen wir den Dienst aktivieren und anschliessend die Berechtigung erteilen, die Daten von Google zu holen.

Windows Mobile Gerät einrichten

Im allerletzten Schritt richten wir nun definitiv unser WM-Handy ein. Dazu setzen wir ein Microsoft-Exchange-Server auf.

Wir öffnen Active Sync auf dem Handy und wählen dort die Option um mit einem Exchange Server zu synchronisieren. Folgende Einstellungen werden benötigt:

Serveradresse: www.nuevasync.com
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung: Ja
Benutzername: Kontonamen von nuevasync Passwort: Kontopasswort
Domäne: nuevasync.com
Kennwort speichern: Optional
Wählen Sie die zu synchronisierenden Informationen aus: Kontakte, Kalender

Abschluss

Jetzt werden alle Google Kalender und Kontakte bei der nächsten Synchronisation auf das Handy gespielt.

Leider gibt es in Windows Mobile keine Möglichkeit mehrere Kalender zu verwalten. Aus diesem Grund werden auf dem Handy alle Google Kalender in einen zusammengefasst. Die Onlinekalender gehen dabei aber nicht verloren. Des weiteren sollte man wissen, dass ein auf dem Handy erstellter Termin immer mit dem „Default“ Kalender synchronisiert wird.

Fazit

Ich persönlich hatte mit dieser Methode keine Probleme mit dem Datenabgleich. Anfänglich hat ich Mühe, mich mit der Kontaktverwaltung von Google anzufreunden. Ansonsten hat der Dienst seine Arbeit ohne Murren getan, was mich wirklich überrascht hat.

Über Kritik jeglicher Art freuen wir uns.

 

Standard Verzeichnisse ändern

Zubehör

Geschrieben von: @studipiepst Donnerstag, den 13. August 2009 um 17:12 Uhr

Um die standard Verzeichnisse bzw. deren Pfade zu ändern braucht es einen kleinen Eingriff in eine Konfigurationsdatei.

Konfigurationsdatei bearbeiten

Wir öffnen mit dem Texteditor die Datei „user-dirs.dirs“ im Verzeichnis „~/.config“.

gedit ~/.config/users-dirs.dirs

standard.verzeichnisse.ndern1 standard.verzeichnisse.ndern1

Möchte man nun, dass z.B. die Dokumentvorlagen nicht mehr aus „~/Vorlagen“ genommen werden, sondern aus „~/Desktop/Vorlagen“, ändert man

XDG_TEMPLATES_DIR="$HOME/Vorlagen"

nach

XDG_TEMPLATES_DIR="$HOME/Desktop/Vorlagen"

Nach dem Speichern der Datei werden die Änderungen direkt übernommen.

 

Evolution Google und Windows Mobile - 3

Internet

Geschrieben von: @studipiepst Montag, den 10. August 2009 um 17:56 Uhr

Nachdem wir nun alle unsere Kontakte und Termine bei Google gelagert haben, geht es nun darum, diese auch direkt bearbeiten zu können. Aus diesem Grund richten wir uns Evolution nach unseren Wünschen ein. Am Schluss sollten wir in der Lage sein, bequem Kontakte und Termine zu erstellen und diese 1:1 synchron im Internet gespeichert zu halten.

Google Calendar in Evolution einbinden

Als erstes importieren wir den Google Calendar. Dazu starten wir Evolution und gehen zum Reiter „Kalender“.

Standardmässig werden dort zwei Kalender angezeigt. Einer auf dem lokalen Computer und ein automatischer Geburts- und Jahrestagskalender. Wir möchten nun aber Google Calendar importieren. Dazu müssen wir mit einem Rechtsklick das Kalendermenü öffnen und anschliessend „Neuer Kalender“ wählen.

Mit einem Rechtsklick kann man einen neuen Kalender einbinden

Im nächsten Menü, kann man nun aus einer Vielzahl verschiedener Kalendertypen wählen. Wir wählen logischerweise „Google“. Das folgende Bild zeigt, welche Einstellungen man benützen muss.

In Evolution kann man eine Vielzahl an verschiedenen Kalendertypen einbinden In Evolution kann man eine Vielzahl an verschiedenen Kalendertypen einbinden

Damit man auch den richtigen Kalender erwischt, kann man auf „Liste abrufen“ klicken. Das führt dazu, dass einem alle Kalender angezeigt werden und man bequem den richtigen auswählen kann.

Es empfiehlt sich, bei mehreren Kalendern verschiedene Farben zu verwenden. Es bleibt meiner Meinung nach einfach übersichtlicher.

Verschiedene Kalenderfarben helfen die Übersicht zu behalten Verschiedene Kalenderfarben helfen die Übersicht zu behalten

Google Contacts in Evolution einbinden

Um jetzt noch die Google Kontakte zu importieren, gehen wir in unser Adressbuch. Dort erstellen wir, analog zum Kalender, mittels Rechtsklick eine neue Kontaktliste. Unten im Bild kann man wieder die nötigen Einstellungen entnehmen.

Adressbücher anzulegen ist ebenfalls ein Kinderspiel Adressbücher anzulegen ist ebenfalls ein Kinderspiel

E-Mail-Vervollständigung

Da ich persönlich nur noch die online Kontaktliste benütze, hatte ich anfangs Probleme damit, dass die E-Mail-Vervollständigung nicht mehr funktioniert hatte. Kurzes Suchen brachte mich dann aber auf die richtige Fährte. Unter Bearbeiten – Einstellungen – Autovervollständigung, hat man die Möglichkeit auszuwählen, welches Adressbuch dazu benutzt werden soll. Wer also möchte, dass das Google Adressbuch für die Autovervollständigung verwendet wird, setzt dort ein Häkchen.

Die Autovervollständigungsfunktion muss evt. noch eingestellt werden Die Autovervollständigungsfunktion muss evt. noch eingestellt werden

Vorschau

Im vierten und letzten Teil unserer Serie geht es dann endlich um die Wurst! Wir richten unser Windows Mobile Gerät ein und synchronisieren unsere Kalender und Kontakte.

 

Opendocument Thumbnails

Zubehör

Geschrieben von: @studipiepst Donnerstag, den 06. August 2009 um 18:46 Uhr

Standardmässig werden keine Vorschaubilder von Openoffice- und Word-Dokumenten angezeigt. Mit einem einfachen Befehl kann man das aber ändern.

 

Seite 8 von 13

Letzte Kommentare

  • Vielen Dank! Genau das was ich gesucht habe. Weiter...
  • funktioniert bei mir (ubuntu 12.04lts) leider nicht. BT lässt sich damit zw... Weiter...
  • Danke hat mir sehr geholfen! :) Weiter...
  • Herzlichen!!! :lol: Weiter...
  • GROẞARTIG! Herzlischen Dank! Weiter...