• PDF in JPEG umwandeln und teilen


  • Letzthin stand ich vor dem Problem, dass ich eine PDF-Datei online zugänglich machen sollte. Ziel war es, das Dokument als Katalog darzustellen. Da mir Flash nicht liegt bzw. ich kein grosser Fan davon bin, lag es nahe, alle Seiten des Dokuments als Bildergalerie zu präsentieren. Um Zeit zu sparen suchte ich nach einer Möglichkeit, PDF-Dokumente schnell und einfach in Bilddateien umzuwandeln. Dabei wäre es von Vorteil, wenn jede Seite als einzelnes Teilbild zerteilt und gespeichert wird. Nach kurzer Suche im Internet und in Synaptic wurde ich mit imagemagick fündig.

    Weiterlesen... PDF in JPEG umwandeln und teilen
  • 30 Sekunden bis Gnome startet

    Allgemein

    Gnome startet nun nicht mehr im Schneckentempo Gnome startet nun nicht mehr im Schneckentempo
    Vor dem Update auf Lucid startete mein System, dank einer SSD-HD und der so wieso verkürzten Bootzeit von Karmic bereits relativ schnell. Dies ist auch mit Lucid nicht anders. Was mich jedoch störte, war die extrem lange Ladezeit von Gnome. Sprich: Das System war in geschätzten 3-4 Sekunden gestartet, aber nach der Passworteingabe dauerte es noch 20-30 Sekunden bis wieder etwas, ausser dem Wallpaper, zu erkennen war. Um herauszufinden was hier nun falsch laufen könnte, habe ich testhalber Firefox, Evolution, Banshee usw. als Startprogramme angegeben. Komischerweise wurden diese Programme direkt geladen. Sie wurden etwa ab 2 Sekunden nach der Passworteingabe gestartet. Das Panel und Co. wurden jedoch weiterhin erst nach besagter Zeit angezeigt.

    Ich begab mich also auf Internetrecherge. Da ich nichts passendes zu meinem Thema fand, wandte ich mich kurzerhand an die Community im Forum von Ubuntuusers.de. In kürzester Zeit wurde meine Frage beantwortet. In diesem Thread wurde genau dasselbe Problem besprochen. Es wird durch ein nicht vorhandenes Floppydisk verursacht.

    Diskettenlaufwerk deaktivieren

    Als erstes sollte man seine BIOS-Einstellungen überprüfen. Wie man ins BIOS kommt sieht man beim Einschalten des Computers. Anschliessend muss man dort das Diskettenlaufwerk deaktivieren. Als nächstes geht man in die fstab.

    sudo gedit /etc/fstab

    Dort kommentieren wir die Zeile:

    /dev/fd0

    aus (einfach ein # vor die Zeile setzen). Beim nächsten Neustart sollte Gnome nun wieder in gewohnter Geschwindigkeit geladen werden.

    Logischerweise funktioniert dieser Tipp nur mit einem System, in welchem "fälschlicherweise" ein Diskettenlaufwerk eingebunden wird/wurde.

    Kommentare (0)add comment

    Kommentar schreiben
    kleiner | groesser

    busy